Freitag, 26. Dezember 2014

Winter

Nun ist sie da ... die
**** Weiße Weihnacht ****
 Als ich heute Morgen 
die Hühnis aus dem Stall lassen wollte ...
 und zuvor aus dem Fenster sah ...
 konnte ich es erst gar nicht glauben ...
ALLES WAR WEIß ...
denn über Nacht hatte es geschneit ...
viele, dicke Flocken ...
 verzauberten die Landschaft in ein glitzerndes weißes Kleid ...
 Es war so schön anzusehen ...
 dass ich natürlich sofort zur Kamera griff ...
um euch diese unverhofften winterlichen Impressionen ...
 nicht vorzuenthalten ...

Freitag, 19. Dezember 2014

Besinnliches

Nein ich bin nicht verschwunden ... 
ich bin noch da, auch wenn ich in letzter Zeit *faul* war.
Doch faul hin oder her ... 
es ist nun an der Zeit mich bei euch 
für die zahlreichen Besuche hier in
 * Dany's Garten *
zu bedanken.
 Schön, dass ihr die 5 Damen, Herrn Schmidt und mich 
ein Gartenjahr lang begleitet habt
 und eure Neugierde kein Ende nahm.
 Ich hoffe meine Tiergeschichten ließen euch
ein wenig den Alltag vergessen 
und ein Schmunzeln in euer Gesicht zaubern.
 Und möglicherweise konntet ihr ja hier und da 
ein paar Dekorationsideen übernehmen.
Ein paar Tage noch und dann ist das Garten - Jahr zu Ende  ... 
vielleicht ist das der richtige Zeitpunkt, um einmal innezuhalten.
 Innehalten, um das Gefühl der Dankbarkeit zu spüren.
Ich bin unendlich dankbar für das was mich hier umgibt, 
meinen liebevollen Mann, die Tiere, 
unsere netten Nachbarn und der traumhafte Garten.
 Und mit diesem Gefühl genieße ich nun die Weihnachtszeit
*Frohe Weihnacht*
euch allen

Samstag, 18. Oktober 2014

Ohne Worte





 So SCHÖN können Oktoberabende sein ...
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende



Samstag, 11. Oktober 2014

Carport

Wir haben vor ein paar Tagen unsere Einfahrt und die Fläche
unter dem Doppelcarport von einer Firma
mit Bruchsplitt auslegen lassen.

Die Randsteine haben wir zuvor selbst in Beton gesetzt ...
Stein für Stein.


 Mit einem Radlader wurde erst die vorhandene Erde abgetragen  (ca. 30 cm)
und anschließend mit Betonrecyling wieder aufgefüllt.

     Und was soll ich euch sagen,
 es dauerte wirklich nicht lange und die neugierigen Damen
 mussten unbedingt nachsehen, wer da solch ein Krach macht.
"Aha ... eine Maschine ... eine sehr große Maschine ... 
aber das macht nichts, denn wir haben vor rein gar nichts ANGST!"
Tja ... und mit diesem Leitsatz haben sie erstmal
 den Radlader inspiziert ...
wohlgemerkt bei laufenden Motor.
Aber weil in der Schaufel so gar kein Wurm zu finden war, 
sind sie nach ihrer gründlichen Kontrolle 
wieder in den Garten getippelt.

Ja ihr habt recht ... 
es sind ganz besondere Hühnerdamen ;)

Montag, 6. Oktober 2014

Sonnenblumen


Vor unserer Haustür war heute eine Menge los.
Gegenüber auf dem Feld waren 2 Mähdrescher im Einsatz.

 In den letzten Jahren war das Feld immer mit Weizen bestellt,
doch in diesem Jahr hatten wir ein riesiges  SONNENBLUMENFELD vor der Haustür

 Schaut mal ...
Herrlich oder ?
Dieser satte Gelbton strahlte von Mai bis August.
Selbst wenn das Wetter trüb war, hatte ich das Gefühl 
die Sonne scheint trotz allem unenwegt in unser Häuschen.
Was mich ebenfalls faszienierte war die Größe der Sonnenblumen.
Sie überragten meine Körpergröße spielend und 
die Blüten hatten teilweise einen Durchmesser von ca. 40 cm.
Ein  herrlicher Tummelplatz für Bienen & Co.

Der heutige Lärm von den Mähdreschern hat allem ein Ende gesetzt
und mir wieder einmal verdeutlicht ...
DER HERBST IST DA


Freitag, 3. Oktober 2014

Pavillon VII

Bei euch ist es sicherlich genauso wie bei mir ...
Herbstzeit ist auch Planzeit für die kommende Gartensaison.
Naja, und mir schwirren immer 1000 neue Ideen durch den Kopf.
Im nächsten Jahr steht zu allererst der Gartenteich an ... 
dieser muss unbedingt komplett erneuert werden.
Aber dazu später einmal mehr.

Mein zweiter Wunsch ist nicht so aufwendig wie der Teich, 
trotzdem ist dieses Projekt auch nicht ohne.
Ich hätte gerne eine
* NATURSTEINMAUER*
und zwar in der Nähe des Pavillons.
In diesem Teil des Garten ist das Grundstück abschüssig,
es geht also leicht bergab.
Eigentlich fängt diese Senke schon beim Pavillon an und
ich möchte durch eine Natursteinmauer das Grundstück optisch
zwischen Nutzgartenbereich (abschüssiger Teil ) und den Bereich
 mit Hühnergarten, Wäscheplatz und  Teich aufteilen.

So haben wir schon mal mit einer Steinkante am Pavillon 
und das anschließende Auslaufen des Erdreichs
in den abschüssigen Teil begonnen.
Hier auf diesem Bild kann man gut erkennen, 
dass es hinter dem Pavillon BERGAB geht
Wenn es  im Frühjahr losgeht ...
ist die Kamera natürlich wieder dabei 
Bis bald ... eure Dany

Dienstag, 30. September 2014

Verfressen

       -- anders kann man das wohl nicht bezeichnen.
Statt gesittet das Mahl einzunehmen, stürzt man sich 
---- als gäbe es kein Morgen mehr ----
ins Fressvergnügen.
Schnabel, Kehllappen ja sogar das Gefieder
werden beschmutzt. 
Aber das ist der Dame völlig egal,
Hauptsache es ist alles aufgepickt 
ehe die anderen Damen etwas von dieser Leckerei bemerken.
Für die Schönheitspflege ist nach dem Fressen immer noch Zeit.
*.*

Samstag, 27. September 2014

Samstagnachmittag

... die Sonne lacht vom Himmel 
und in einer meiner Asterstauden tummeln sich 
unheimlich viele Schmetterlinge.
 
Sie fliegen von Blüte zu Blüte und scheinen 
bei ihrer Nahrungsaufnahme überhaupt keine Eile zu haben.
 Dass es davon ca.160000 Arten auf der Welt gibt,
 ist kaum zu glauben, denn eigentlich kenne ich nur 
den Zitronenfalter, den kleinen Fuchs und das Tagpfauenauge.
Das was für uns beim Tagpfauenauge so wunderschön aussieht 
-- nämlich seine Zeichnungen (Tieraugen) auf den Flügeln ... 
hilft dem Schmetterling seine Fressfeinde zu verwirren.
 
Faszinierend, oder ?
Für mich sind solche Anpassungen in Flora und Fauna 
immer bewundernswert.
Hoffentlich finden meine Besucher
 einen kuschligen Winterschlafplatz,
damit sie im nächsten Jahr wieder hier in der Blütenoase vorbeischauen können.
Habt einen schönen Sonntag
eure Dany