Sonntag, 27. April 2014

Kommen und Gehen

Kaum ist die Blüte des Mandelbäumchen verblüht
meldet sich der Spierstrauch zu Wort und zeigt sich in seiner schönsten Blütenpracht.
 Und mein "unbekannter" Strauch steht den Beiden in Nichts nach.
Geht es euch in diesem Jahr auch so wie mir ... 
ich habe das Gefühl, dass alles in üppiger Pracht blüht und gedeiht. 
Blüten über Blüten umschließen die Sträucher, 
so dass man kaum die Blätter erkennen kann.
Gehe ich durch den Garten begleitet mich ein süßlicher Blütenduft
und die Vögel zwitschern ohne Unterlass.
Auch meint die Sonne es wirklich gut ...
sie wärmt schon ordentlich und streichelt somit meine Seele.
Die Wildbienen kosten von den süßen Pflanzensäften und
 sammeln unaufhörlich Nektar.

Wie praktisch ist es doch, dass sie dabei gleich
eine so wichtige Aufgabe wie das Bestäuben übernehmen.
 Heute konnte ich eine Biene an einer Blüte beobachten 
die an ihren Beinchen so viel Blütenpollen trug,

dass sie die allergrößte Mühe hatte wieder zu starten.

Mehrmals setzte sie ihre Flügel zum Start an 
und versuchte mit aller Kraft sich von der Blüte fortzubewegen.
Schließlich gelang ihr der Start und sie brummte gemächlich davon.

 In diesem Jahr ist der Frühling für mich etwas ganz Besonderes ...
 
vielleicht weil er im vorigen Jahr *ausfiel*.

Ich wünsche euch einen angenehmen Wochenstart ... 
bis bald eure Dany



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen