Samstag, 28. März 2015

Gedränge im Hühnerstall

Martha ist von allen Hühnermädels immer das Erste,
 das morgens die Hühnerleiter runterstolziert.
Meistens sitzt sie schon hinter der Tür und pickert dagegen.
Sobald wir die Tür öffnen, tappelt sie 
--- ohne uns auch nur einen Blick zu schenken ... 
dann die Treppe hinunter.
Die anderen Mädels zieren sich meistens immer noch ein wenig 
und wissen nicht so recht, ob sie nun rauskommen möchten.
 Das wiederum irritiert Martha und möchte nun doch nicht raus
 in den Stall, sondern wieder zurück ins warme Hühnerhäuschen.


Die anderen Mädels haben es sich nun aber mittlerweile wieder
 anders überlegt und wollen jetzt doch lieber in den Stall.
 
Oje, was für ein  Durcheinander ...
aber letztendlich siegte dann doch der Hunger 
und alle Mädels tappeln die Treppe hinab, 
um zum Futternapf zu gelangen.
Sie sind schon recht groß geworden
 und ihr schönes Federkleid
 zeigt immer mehr die schwarzweißen Konturen.
Ich finde, sie sind die hübschesten Hühner der W ... . *.*

Bis bald eure Dany.

Kommentare:

  1. Hihi - Weiber! .... Könnte man da jetzt sagen!
    Ich finde es köstlich wie uneinig sich die Damen auf der Treppe sind :-) Eine süße kleine Truppe hast du da!
    Danke für deinen Besuch und den lieben Kommentar, ich hab mich sehr gefreut!
    Ich hab bei dir auch schon ein bißchen gestöbert. Irgendwie muss mir dein Garten bei Anja durchgeflutscht sein.
    Deine (nicht mehr ganz) Nähmaschine ist klasse! Ich hab auch eine alte Nähmaschine von meiner Oma hier stehen (komplett aus Holz). Allerdings kommt sie noch nicht so recht zur Geltung. Ich bin am Überlegen, ob ich sie in den Garten stellen soll oder weiß streichen und in mein zukünftiges Nähzimmer stellen ... mal schauen.
    Lieben Gruß und ich komm bestimmt wieder,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Trixi,
    also wenn du bald ein Nähzimmer dein eigen nennen kannst, würde doch so eine schöne alte Nähmaschine aus Holz wunderbar da hinein passen.
    Ich finde solch *alte* Gebrauchsgegenstände wunderbar ... erzählen sie doch Geschichten aus der Zeit meiner Oma ...
    LG Dany

    AntwortenLöschen