Donnerstag, 2. April 2015

Verblühtes

Langsam aber sicher verabschieden sich die ersten Frühblüher.
Die Schneeglöckchen teile ich immer nach der Blüte,
so treiben sie im nächsten Jahr üppiger.
Die Krokusse  lasse ich eigentlich immer so, wie sie sind ...
ob das gut ist, weiß ich nicht. 
Ich weiß nur eins -- sie blühen jedes Jahr auf's Neue
und das in einer immer größeren Vielzahl.
Die Winterlinge vermehren sich ebenfalls von ganz allein,
einfach nur in Ruhe lassen und dann im Frühling genießen.
Aber ich komm vom Thema ab.
Während, wie schon geschrieben, die ersten Frühblüher verblühen,
sprießen die Anderen aus der Erde.
Hyazinthen
Tulpen
Primeln
und die zarten Sibirischen Blausterne.
Diesen Frühblüher mag ich besonders. 
Das zarte Blau der Blüten ist unübersehbar
und wenn man ihnen Platz zum Verwildern gönnt, 
dauert es nicht lang
 und man erhält als Dank ein blaues Blütenmeer im Garten.
Es wird wohl noch ein wenig dauern
 eh ich ein so großes Blütenmeer mein eigen nennen kann.
Bis dahin erfreue ich mich aber schon mal
über die Anfänge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen