Sonntag, 31. Mai 2015

Kohlrabiernte

Gestern Abend haben wir Kohlrabieintopf gegessen.
Und wisst ihr was ... 
es war ein kulinarisches Geschmackserlebnis.
In diesem Jahr habe ich ja zum allerersten Mal Kohlrabi angebaut.
Das heißt nicht ganz von Anfang an, 
denn ich habe nicht die Samen ausgesät,
sondern Jungpflanzen gekauft.
 Gehegt und gepflegt habe ich sie.
Wenn Nachts zum Beispiel Minusgrade waren,
 habe ich Decken über die Pflänzchen gelegt.
Tja und nach ein paar Wochen sahen sie nun so aus.
 Die Knollen waren knackig und saftig 
und die Blätter groß und in wundervoller satter Farbe.
 So werde ich wohl nächstes Jahr wieder Kohlrabi anpflanzen ... 
wer weiß vielleicht ja auch von Anfang an.
Bis bald ... eure Dany

Freitag, 29. Mai 2015

Offene Gärten 2015

Nein, ich habe es
euch vorher nicht gesagt,
DENN ich war viel zu 
*AUFGEREGT *

Aber nun liegt alles hinter mir und 
ich kann euch von einem wunderbaren Tag berichten.

Also, mein Mann und ich haben in diesem Jahr das allererste Mal 
beim Tag der offenen Gärten mitgemacht.
Vor  1 1/2 Jahren haben wir uns beworben und 
wurden nach einer Besichtigung prompt angenommen.
Damals dachte ich: "Puh, dass wird doch wohl ein Klacks sein ...
du lässt ein paar Besucher durch deinen Garten flanieren, 
bietest Kaffee und Kuchen an und gut ist."
So war es jedenfalls immer wenn wir Gärten besucht haben.
Teilweise waren selbst die Besitzer kaum vor Ort
und so sind wir alleine durch den Garten gelaufen.

Doch Wochen vorher wurde mir bewusst,
 nein so möchte ich das nicht machen. 
Ich möchte eigentlich mit jedem Besucher ins Gespräch kommen
und ihm die Geschichte des Gartens erzählen, wenn er das mag.
Aber wie viele werden wohl kommen? 
Kommt überhaupt jemand und wie verhalten sich die Besucher ?
Was sagen sie zu unserem Garten ?
Gehen sie gleich wieder, weil Ihnen der Garten so gar nicht gefällt?
Ich war fix und fertig, weil ich nicht wusste was mich erwartet.

Mein Mann 
---meine seelische große Stütze --- 
hat mich immer wieder motiviert und 
dann in all meinen Ideen und Gedanken unterstützt,
er baute den rustikalen Verkaufsstand auf
schleppte alte Holzkisten u.ä. hin und her und und und.

Tja und was soll ich euch sagen ..
Wir waren beide von diesem Tag überwältigt.
210 Besucher besuchten unseren Garten und
 kamen aus dem Schwärmen überhaupt nicht mehr heraus.
So viel Herzlichkeit, Staunen und wunderschöne Worte
brachten sie uns entgegen, 
dass wir manchmal vor Rührung die Tränen unterdrücken mussten.

Schneewittchen war der Star ... 
sie lief mit allen Besuchern mit und genoss es,
 wenn mal ab und zu ein Kuchenkrümel für sie abfiel.

Leider haben wir von dem Tag keine Fotos machen können.
Dafür bin ich heute mal durch den Garten gesaust und
habe das eingefangen was die Besucher gesehen haben.
Los gehts

Na habt ihr noch Lust ...  


Gleich habt ihr es geschafft ...
Nur noch 4 Bilder ...
Das sind längst nicht alle Eindrücke,
 jedoch soll das für einen kleinen Einblick reichen.


Völlig überwältigt und erschöpft sind wir um 21.00 Uhr
 ins Bett gefallen und mit den schönen Gedanken,
  dass wir 210 Besuchern
unvergessliche  Momente geschenkt haben,
entspannt eingeschlafen.

Bis bald ... eure Dany


Samstag, 23. Mai 2015

Sonnendach

Heute wurde das Außengehege unserer Damen *aufgehübscht*.
Ihr müsst wissen, dass Hühner sehr gerne entweder
 "unter"
irgendetwas sitzen 
oder ganz
*obendrauf*.
Bei uns im Schuppen stand seit langer Zeit ein alter Tisch, 
eigentlich schon fürs Brennholz verdammt, 
doch heute nun wurde er zu neuem Leben erweckt.
Kurzer Hand wurde er zum Sonnendach
für unsere Damen umfunktioniert.
Ihr wisst ja, dass Schneewittchen schon 3 Jahre bei uns wohnt 
und somit die besten Wohnrechte für sich beansprucht.
Selbstverständlich hat sie als Allererste
das neue Möbelstück getestet.
Eine ganze halbe Stunde lag sie unter dem
 *Dach*
und hielt dort ihre Mittagsruh.
 Uschi, Martha, Gabi  Else 
und Gertrud waren schon ganz nervös,
denn sie wollten nun endlich auch wissen
 was es mit dem neuen Möbelstück aufsich hat.
Als Schneewittchen sie dann endlich rief ...
waren alle ganz entzückt vom Sonnendach.
Die Logenplätze waren innerhalb kürzester Zeit belegt,
doch die unteren Plätze haben auch ihren Reiz und
somit ebenfalls rucki zucki belegt.
Ja ,
es war eine gute Idee kein Brennholz aus dem Tisch zu machen.


Habt ein schönes Pfingstwochenende
eure Dany

Donnerstag, 21. Mai 2015

Azaleen

Also ich bin von all meinen Sträuchern und Pflanzen
immer wieder entzückt. Zur Zeit begeistern mich 
-- so wie eigentlich jedes Frühjahr --
meine Azaleensträucher.
 Es sind zwar nur zwei an der Zahl,
 jedoch blühen sie so prachtvoll,
dass man meinen könnte, es wären unzählige.
Zudem verströmen sie einen wunderbaren Duft im Vorgarten.
 Ganz besonders mag ich die kleine Rote,
"Parkfeuer" nennt sich die Sorte.
Ihr Rot glüht regelrecht und das nicht nur bei Sonnenschein,
 nein auch wenn es bewölkt ist
oder es zum Abend hin schummrig wird.



Die gelbe Azalee
 -- Golden Sunset --
ist wesentlich größer und ihre zahlreichen Blüten sind weit geöffnet.
Auffallend sind die langen Staubfäden,
 die wie kleine Fühler aus den Blüte ragen.
Ich finde ihre Blüten ähneln in gewisser Weise auch einer Orchidee, 
was meint ihr ?

Liebe Grüße von mir