Montag, 4. Mai 2015

Spaziergang

... eigentlich wissen unsere Damen, 
dass sie nicht in das Gemüsebeet dürfen,
eigentlich...
 denn wenn sie unbeobachtet ihren Spaziergang
durch den Garten machen,
flanieren sie doch zu gerne mal durch diese Sperrzone.
 Sie sind ja völlig davon überzeugt, dass ich sie dort nicht sehe,
doch da haben sie sich gewältig getäuscht.
 Wenn ich sie aus der anderen Ecke des Gartens rufe, 
schauen sie zwar kurz auf
picken dann aber doch munter weiter und denken sich:
"Die ist eh noch weit weg."
Also bleibt mir nichts anderes übrig,
 als mich auf den Weg zu machen,
 um den Damen abermals die Gartenregeln zu erläutern...
Schon wieder !


Nachdem ich gesagt hatte was gesagt werden nusste,
schauten mich die Damen etwas pikiert an.
"Puh ... bist du nun endlich fertig ... 
oder wie lange sollen wir hier noch warten ?"
Dann drehten sie sich um und zogen
 klang - und sanglos vereint davon.
Und ich habe das komische Gefühl, 
dass sie die Regeln schon wieder vergessen haben.

Kommentare:

  1. Liebe Dany,
    deine Hühner und deine Alltagsgeschichten aus dem Leben mit ihnen sind echt knuffig. Die letzten beiden Bilder finde ich am besten ... wie sie beleidigt davon wackeln :)
    Es ist aber schon gemein von dir, dass du dein Gemüse (oder die Samen) nicht mit ihnen teilen willst.
    Lieben Gruß und lass es dir gut gehen,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixi,
      du wirst es wahrscheinlich durch Bruno auch spüren ... Tiere im Haus tun der Seele ungemein gut und bereichern das Leben ... Liebe Grüße von mir

      Löschen
  2. Das hast du ja süß geschrieben :-) .
    Tja ich frag mich ja schon lange , wie man mit frei laufenden Hühner einen schönen Garten haben kann . Es muss irgendwie gehen , denn ich habe im Bloggerland einige kennengelernt .
    Nur wenn ich mit meinem Kollegen rede , weil wir überlegen uns auch Hühnchen anzuschaffen , dann höre ich immer nur , das ich sie aber bloß nicht in den Garten lasse dürfe. Naja , das sie da rumpicken und zupfen ist doch klar , soviel Leckerschmecker was da rumsteht , hihi .
    Schönen Tag . LG von JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jani,
      trau dich ruhig Leben in deine Familie zu bringen. Unsere Erfahrung sagt, dass Hühner kaum Schaden anrichten, wenn sie mehr als 2 Stunden am Tag aus ihren Freigehege dürfen. Unsere Damen sind im Schnitt 6 Stunden im Garten, zwischen durch schlafen sie sogar in Hecken oder unter Bäumen. Natürlich muss man im Frühjahr etwas aufpassen, dass sie nicht die jungen Pflanzen zerscharren, doch im Sommer oder Herbst finde ich ihr Scharren sogar nützlich, denn so hat Unkraut keine Chance ... also nur Mut. LG Dany

      Löschen