Samstag, 2. Mai 2015

Teich VIII

Heute habe ich das getan 
worauf ich schon sooo lange gewartet habe.
Ich habe angefangen den Teichrand zu bepflanzen.
Zurerst füllte ich Mutterboden auf.
 Über diesen verlegte ich dann Unkrautfließ und 
darauf kam anschließend Gehäkseltes. 
Zwischen dem Gehäckselten und der Kapilarsperre 
verlegte ich kleine Kiesel.
Herr Schmidt fand meine Arbeit äußerst interessant, 
besonders war er vom Unkrautfließ angetan.
Der Wind wedelte die Unkrautfließenden hin und her.
Oh ein herrlicher Spielfreund,
dachte er sich und sprang voller Vergnügen auf das Fließ.
Aber was war das? 
Das Fließ bewegte sich ja gar nicht mehr.
Nee Frauchen, dass gefällt mir dann doch nicht.
 Da such ich mir lieber ein Mäuschen.
Achso die Kiesel musste ich noch waschen.
Das war etwas mühselig ... aber ebend notwendig.
Na sieht doch schon ganz gut aus, oder ?
Als nächstes habe ich die Pflanzen verteilt
Segge, Frauenmantel, Storchenschnabel, Felberich, 
Pfennigkraut und ein, zwei Schilfsorten.
Es sieht halt alles noch sehr zart aus ...
aber alle Pflänzchen werden mir schon zeigen was in ihnen steckt.
Bis bald ... eure Dany

1 Kommentar:

  1. Wow - der Teich nimmt ja richtig Gestalt an. Ich staune echt mit welcher Perfektion ihr das alles macht. Aber ihr habt natürlich vollkommen Recht.Nur wenn ihr euch an alles Wichtige haltet, "funktioniert" der Teich dann auch.
    Deine Bepflanzung schaut gut aus, auch wenn die Pflanzen noch klein sind. Bis zum Sommer schaut's schon viel dichter bewachsen aus.
    Lieben Gruß und vielen Dank für deine lieben Worte bei mir im Garten - da freu ich mich wirklich sehr,
    bis bald, Trixi

    AntwortenLöschen