Samstag, 30. April 2016

*Danke*

Wir sind überwältigt von all den so lieben und warmen Worten
über unser Schneewittchen. Es ist schön zu sehen,
dass euch solch ein kleines Lebewesen
 genauso am Herzen liegt wie uns.

Mein Mann und ich, wir möchten uns bei euch
 ganz ganz herzlich bedanken.

Ich bin so froh, dass es euch gibt ...

und diese Blüten sind nur für euch.

Donnerstag, 28. April 2016

Hühnerhimmel

Obwohl wir wussten, dass der Tag kommt
an dem unser Schneewittchen für immer einschlafen wird,
ist der Moment wenn er da ist, 
sehr sehr traurig.

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch
 ist unser Schneewittchen verstorben.
Die kleine Dame ist 4 1/2  Jahre alt geworden.
 In diesen 4 1/2 Jahren ist sie diejenige gewesen,
die uns immer wieder zum Staunen und Schmunzeln gebracht hat.
Sie war keck, klug und vor allen Dingen war sie sehr zahm.
Wir glauben, dass sie bei uns ein richtig
schönes Hühnerleben hatte ---
mit echten Würmern und grünem Gras,
mit viel Sonnenschein und ab und zu mal Regen,
mit schattigen Hecken und tollen Beeten :)
mit anderen Hühnerdamen, Shakira, Herrn Schmidt
und mit uns.

Danke Schneewittchen für die schönen Momente.
Wir werden dich vermissen und
sicherlich oft von dir erzählen.
Viel Glück auf dem Weg über den Regenbogen,
pass dort oben auf dich auf und grüß die anderen Hühnchen ...




Montag, 25. April 2016

Jedes Jahr das gleiche Spiel

Ich kaufe kleine Tomatenpflänzchen und
hege und pflege sie ... 
am Tage stell ich sie in die Sonne und 
am Abend stell ich sie an die Hauswand,
oder nehme sie sogar mit ins Haus, damit 
 --- falls Nachtfrost kommt --- 
die Pflänzchen nicht erfrieren.
Das Spielchen betreibe ich solange,
  bis ich es eines Tages vergesse 
sie abends an die Hauswand zu stellen. 
Und dann ... dann sehen sie so aus!
Oh man, die zarten Blätter sind erfroren.
Jedes Jahr ... wirklich jedes Jahr passiert mir das.
Ich ärgere mich dann immer maßlos.
Ja ich weiß, es sind nur gekaufte Tomatenpflänzchen --
aber ich hatte sie doch schon so lange gehegt und gepflegt.
Und dann bin ich so vergesslich --- ärgerlich.
Doch ich gebe nicht auf ...
ich pflege sie weiterhin und werde abwarten.
 Vielleicht zeigt sich ja hier und da noch ein
neuer Trieb.
Ich werde es euch wissen lassen.

Bis bald ... eure Dany

Freitag, 22. April 2016

Ein Pfirischtraum

Seit ein paar Tagen blüht der Pfirsichbaum und
ich habe das Gefühl, dass er noch nie
in solch prachtvoller Blüte stand.

  Blüte an Blüte reiht sich aneinander, trotz seines hohen Alters.
 Man könnte meinen der ganze Baum besteht nur aus Blüten.
 Für mich ist die Obstbaumblüte etwas ganz Besonderes,
denn neben dem lieblichen Duft
 ist sie eines der ersten Anflugsziele für die Bienen.
Zudem weiß nun wirklich jeder,
dass es Frühling ist.
Aber besonders beeindruckt mich die Schönheit der Blüten.
Zart und zerbrechlich sehen sie aus und trotzdem 
trotzen sie jedem Niederschlag und jeder Windböe.
Wiedermal ein Wunder der Natur.
 Und das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss ... 
ist die Zeit ran, schenkt mir diese Blüte auch noch
 eine wohlschmeckende Frucht.
           Also ehrlich gesagt ...
nicht mir schenkt der Baum die Frucht, 
sondern meinen Nachbarn.
Ja wirklich,
denn dieser wunderschöne Pfirsichbaum steht in 
*Nachbars Garten*.
Jedoch gaaannnzz dicht am Zaun,
so dass ich ihn immer gut sehen kann. *.*

Euch allen ein schönes Wochenende und bis bald ... eure Dany






Mittwoch, 20. April 2016

Geschwisterliebe

Seid die *Neuen* im Hühnerstall wohnen,
sind Schneewittchen und Uschi ein Herz und eine Seele.
Alles machen sie zusammen ... picken,scharren,trinken und
 sogar das Eierlegen wird jetzt im Duett gemacht.
Beide kuscheln sich in der *Eierlegekiste* dich an dicht ...
 Erkennt ihr sie?
Uschi, Schneewittchen schaut doch mal her !
So nun lass ich euch aber in Ruhe,
 damit das mit dem Eierlegen auch klappt.
Bis bald ... eure Dany








Sonntag, 17. April 2016

Frühjahrsputz

Heute habe ich den Teich *aufgehübscht*

Nach einem Jahr und dem langen Winter war es an der Zeit 
die Gräser herunterzuschneiden, Unkraut zu entfernen 
und Rindenmulch aufzufüllen.
Jedesmal habe ich Bedenken die Gräser 
so radikal herunterzuschneiden.
 Jedoch weiß ich,
dass sie mir das Herunterschneiden 
mit einem kräftigen Neuaustreib danken.
 Im Wasser tut sich auch schon einiges.
Die Sumpfdotterblumen treiben aus ...
 ebenso der Kalmus
 und der Sumpfschachtelhalm.

 Die Seggen sehen nun aus wie kleine Bubiköpfe
 doch schon bald wird wieder alles wachsen.
In den nächsten Tagen werde ich
Wassersalat und Schwimmfarn kaufen.
Diese Pflanzen ziehen überflüssige Nährstoffe aus dem Teich und 
somit bleibt er klar und sauber.

Bis bald ... eure Dany