Sonntag, 11. September 2016

Die Spätsommerhitze

... macht auch den Damen zu schaffen.
Damit sie während ihrer Gartenexpeditionen 
immer genügend zu trinken haben,
stehen überall kleine Schüsselchen mit Wasser.
Die Damen lieben das, 
denn sie brauchen nicht ständig in den Hühnerstall zu tappeln.

Tja und besonders lieben sie es, wenn im Garten bei dieser Hitze 
hier und da Melonenschalen herumliegen.
Natürlich sollte noch recht viel von dem 
Melonenfruchtfleisch vorhanden sein, 
denn das ist sooo lecker.
Lore ist noch etwas unschlüssig, 
doch nach ein paar Kostproben,
 ist auch sie von der Kostbarkeit überzeugt 
und schnäbelt drauf los.
Ich glaube die Damen hätten nichts dagegen, 
wenn die Spätsommerhitze noch ein wenig anhält.

Bis bald ... eure Dany

Kommentare:

  1. Hallo Dany,
    schön wieder von Dir und Deinen Damen zu lesen! Deine Hühner haben es wirklich gut. Das mit der Wassermelone werde ich allerdings nicht versuchen, eine Freundin von mir hat letztes Jahr Wassermelone in den Hühnerhof geschmissen und darauf hin war der Hof für den Rest des Tages Sperrgebiet wegen unvorstellbaren Mengen an Wespen. Wenn Du damit keine Probleme hast, haben Deine Damen aber Glück.

    Viele liebe Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke, nein mit den Wespen haben wir in diesem Jahr gar kein Problem. Schön für die Damen und auch für uns.
      Ich habe gesehen, dass du etwas Neues geschrieben hast ... gehe ich gleich mal rüber ---LG Dany

      Löschen
  2. Ach, hätte ich nur Hühner! Gestern gab es bei uns auch Wassermelone zur Kaffeezeit. Und Zimtsnecken :)
    Deine gefiederten Mädels sind so niedlich... Und der Garten im Hintergrund prächtig. Wir nähern uns auch langsam an unser Ziel, vom Winter den Garten in seiner Grundform anzulegen. Blumenbeete, Rasenflächen, Gemüsegartenteil, Platz für Gartenhaus sind schon mal festgelegt.
    Viel Spaß wünsche ich dir mit deinen Damen. Genießt die letzten sommerlichen Tage!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Hühner sind schon was Besonderes und deshalb werden unsere Damen auch besonders behandelt, was natürlich dem Herr Schmidt nicht ganz so gut gefällt.;)
    LG von mir

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich! Hoffentlich wirkt sich diese Köstlichkeit auch auf das Eierlegen aus. Man sieht es den Damen an, dass sie ein wunderbares Leben in Deinem Garten haben. Wie schön wäre es, wenn alle Hennen solch ein Leben im Freien genießen könnten.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Ja Edith, es wäre schön, wenn es allen Huhner so gut gehen würde. Hier in unserer Region tut sich aber schon einiges in Hühnerhaltung.Viele (Groß) Hühnerhalter betreiben einen mobilen Hühnerwagen. Dieser wird von Zeit zu Zeit umgestellt und ermöglicht somit den Hühnern am Tage immer frisches Gras zu zupfen. Zum Abend und zum Eierlegen gehen sie in den Hühnerwagen. Sehr Praktisch wie ich finde.
    LG Dany

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Beitrag, liebe Dany. Ich kenne mich mit Hühnern ja gar nicht aus, aber ich mag sie. Finde es sind so besondere Persönlichkeiten und freue mich immer sehr, wenn sie so ein tolles Zuhause haben (wie bei dir) und ihr Leben genießen können.
    Wie klappt denn das Zusammenleben mit ihnen und Herrn Schmidt? Ich könnte mir vorstellen dass unsere Mia solche Mitbewohner ab und zu mal scheuchen würde.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi, die deinen Link jetzt mal bei sich einbaut, um besser mitzubekommen, wenn es hier etwas Neues gibt

    AntwortenLöschen
  7. Oh, da bin ich aber entzückt dass du mich verlinkt hast und ich habe es ebenso gemacht, damit ich deine süßen Katzengeschichten ebenso nicht verpasse.
    Tja und Herr Schmidt hat es einmal probiert (damals bei unseren braunen Hühnern) die Damen zu verscheuchen ... wie gesagt nur einmal, denn er hatte die Rechnung ohne die Damen gemnacht. Die haben nämlich den Spieß umgedreht und griffen ihn dann an.
    Seither macht er nun einen grrooßßeenn Bogen und unsere Hühnis.
    LG an dich liebe Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lautlach* Dann ist das ja geregelt. Immer am besten, wenn die Tiere das unter sich ausmachen.
      Danke, dass du mich auch bei dir in die Blogliste aufgenommen hast.
      LG Uschi

      Löschen