Mittwoch, 12. Oktober 2016

Uschi

Da unser Schneewittchen seit dem Frühjahr im
Hühnerhimmel bei ihren Freundinnen ist, 
zeigt ihr Uschi was sie von ihr gelernt hat.
Sie hat nämlich die "Muttirolle" im Stall übernommen.
Tja und sie ist seitdem nicht nur die Chefin, 
nein sie ist auch die Schönste unter all unseren Hühnern.
Meint sie.
Ja! Und solch eine Schönheit kommt ja nicht von ungefähr. 
Nein, man muss täglich etwas dafür tun.
Und unsere Uschi widmet ihrer Schönheit mehrere Stunden am Tag.
Sie sucht sich dann ein lauschiges Plätzchen und legt los.
 Die wilde Hilde kennt diese Prozedur bereits und
geht entnervt zur Seite.
 Denn wenn Uschi mit dem Putzen beginnt, 
vergisst sie die Hühnerwelt um sich herum.
 Da wird das Köpfchen komplett ins Gefieder gesteckt
 und man sieht nur noch eine weiße Kugel.
 Ja, unsere Uschi ist auf alle Fälle ... SEHR GRÜNDLICH.
 Jede ... aber auch jede Feder wird penibel gereinigt
und nach eventuellen Schmutzpartikel untersucht.
Nicht umsonst hat sie ja dieses strahlend weiße Gefieder,
 behauptet sie.
 Tja und wenn sie dann irgendwann einmal
mit dem Putzen fertig ist, 
kommt der ausgiebige Schönheitsschlaf.
Ich überlege mir mal, 
ob ich im zweiten Leben auch eine Uschi sein mag, ;)


Bis bald ... eure Dany

Kommentare:

  1. Uschi macht's richtig 😇 ! Schön dass Ihr so glückliche Hühner habt 💕 🐔
    Viele Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Bevor Du Dich dann aber endgültig für ein Uschileben entscheidest, triff bitte Vorsorge, dass Du bei einer tierlieben Dany einquartiert wirst, die ein Faible für Hühner hat und die nach Möglichkeit noch einen Schwiegerpapa namens Hermann (siehe Garten Resing bei mir) hat, dann wird das garantiert ein komportables Leben! Ansonsten könnte es passieren, na, Du weißt schon...
    Ich freue mich auf neue Geschichten vom Schneewittchen.
    LG Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebens Edith, ja ein Schwiegerpapa namens Hermann wäre dann wohl noch das *I* Tüpfelchen im Hühnerleben. Aber auch als Nicht-Huhn ist so ein Schwiegervater ein Sechser im Lotto.
      Habe ein schönes Wochenende und liebe Grüße Dany

      Löschen
  3. Ahhhhh, da ist ja meine Namenvetterin! *strahl*

    Schön, dich kennenzulernen, liebe Uschi.
    Soso, du übernimmst gerne die Mutterrolle. Weißt du was, ich auch. Ich betüttele gerne alles was mir in die Quer kommt.
    Und nun lese und sehe ich, dass du sehr auf dein Äußeres achtest. Mehrere Stunden am Tag???? *nochmal nachles, ob ich mich verguckt hab*. Ne, das steht da so! Okay das ist schon keine Gemeinsamkeit die uns verbindet. Bei mir muss es immer ruckzuck gehen. Das wäre mir zu langweilig. Da lasse ich dich mal in Ruhe weiter Federn säubern und richten und schönheitsschlafen und ich schaue mal, was die wilde Hilde macht.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Uschi nun hast du unsere Uschi mal kennengelernt. Demnächst werde ich dir noch ein paar Hühnergeschichten in denen Uschi und unser verstorbenes Schneewittchen die Hauptrolle spielen zeigen. Ich mag sie sehr und lese sie mir auch ab und zu mal wieder durch, denn schmunzeln tut gut.
      GLG von hier zu dir

      Löschen
  4. Hallo liebe Dany,

    deine Uschi ist aber auch eine Hübsche :-)

    Wenn ich deine Hühner sehe, denke ich immer dass ich auch gerne welche hätte. Aber leider ist mein Garten etwas zu klein für Hühnerstall und freilaufende Hühnis ohne dass der Rasen verwüstet wird :-(
    Wie bekommst du die Damen eigentlich wieder in den Stall?
    Ich hoffe deine Apfelrosen sind lecker geworden. Bestimmt habt ihr sie schon verputzt. Da hätte ich mich gerne zum Kaffe eingeladen.
    Hast du sie mit Rosen- oder Himbeergelee gemacht?
    Neulich habe ich auch noch was leckeres mit Rosenlikör gebacken. Demnächst muss ich mal das Rezept aufschreiben.
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende bei uns soll es ab morgen wieder wärmer werden.
    Ganz viele liebe Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      Hühner sind was SCHÖNES ... wirklich und ganz einfach in der Haltung und Pflege. Da sie sehr intelligent und gelehrig sind, ist es auch gar kein Problem sie abends in den Stall zu bekommen.
      Ein kleines Schüsselchen mit Schmankerl und den Hühnerruf und schon kommen sie angerannt. Die Rassen die wir jetzt haben sind sowieso sehr Menschenbezogen und immer in unserer Nähe. Unser Schneewittchen, das fast 5 Jahre bei uns lebte, hörte sogar auf ihren Namen und kam wie ein Hund immer hinter uns her. Ach und der Rasen wird nicht verwüstet, weil sie ja ein Riesenangebot an allerlei Getier und Pflanzen hier im Garten haben und dann scharren sie auch nicht sondern gehen einfach pickend durch den Garten.
      Deine Apfelröschen waren sooooo lecker ... ich habe selbstgemachten Himbeergelee genommen und werde das nächste Mal ruhig mehr drauf streichen.
      Sei lieb gegrüßt von mir.
      Ach und das Halbschattenrosenbeet ist erst einmal auf Eis gelegt. Nach allerlei Recherchen ist die Stelle einfach für alle Rosensorten zu schattig .... SCHADE

      Löschen